Logo

Suchkategorien

Sie befinden sich hier: Home => Zeitzeugen => Die Zeit des Nationalsozialismus 1


„Die Zeit des Nationalsozialismus"

Von Hermann Meyer, Hillesheim
„Am 30. Januar 1933 hatte der Führer der NSDAP, Adolf Hitler, die Macht ergriffen und die Diktatur des dritten Reiches begann.

Nach anfänglichen Erfolgen zeigte er bald sein wahres Gesicht: Zynische Machtbesessenheit und kalte Menschenverachtung. Dies zeigte er deutlich in der Absicherung seines Machtapparates durch die Gestapo, den Kampf gegen die Kirchen und vor allem in der brutalen Verfolgung und Vernichtung der Juden.

H. Meyer_Zeitzeuge Viele unserer Bürger haben diese Zeit vor und während des Krieges noch miterlebt. Die Akten aus dieser Zeit sind sehr spärlich, die meisten vernichtet. Viele könnten ihre Erlebnisse aus jener Zeit berichten und den jüngeren Generationen weitergeben, die mit Staunen und Aufmerksamkeit, vielleicht auch mit Kritik und Unverständnis reagieren würden.

Stellvertretend für viele soll ein Beispiel jene Zeit ein wenig charakterisieren.

Stolz trägt er seine Uniform, der zehnjährige Pimpf der Hitlerjugend, der Autor. Das Braunhemd mit dem schwarzen Halstuch und dem Lederknoten und der kurzen Manchesterhose.  Dazu das Schiffchen, etwas schräg auf den Kopf gesetzt.

So ging es zum 'Antreten', zur Gruppenstunde, einmal die Woche, mit Sport, Basteln und Wildwestfilmen, mit langen Geländespielen oft bis tief in die Nacht. Das Fahrtenmesser am Koppel, gleichsam die erste Waffe.

Es machte uns Spaß, verstanden wir doch nicht, worum es ging."

   Weiterlesen...

                                                                                                  Zurück zur Übersicht