Logo

Suchkategorien

 Hier geht's zu den Jahrgangs-DVDs

Ein Film wie "Unser JAHRGANG 1951 vom Baby bis zum Twen"
ist ein Stimmungsbild,
das zur Erinnerung an gelebte Vergangenheit einladen
kann.“


„Die Aufnahmen sind insbesondere für diejenigen von Interesse, die schon in ihrer Jugend Zeiterscheinungen wie im Automobilbau, Möbeldesign, in der Mode mit ihren Frisuren bewusst wahrgenommen haben.
Die Lederhose zum Beispiel war damals auch für Modebanausen ein absolutes Muss.


Sie musste "vor Dreck" stehen können.


Ich selbst habe damals versucht, mit den Fortschritten in Teilbereichen der Technik Schritt zu halten. Anfang der 50er Jahre die Einführung der UKW-Übertragung, die Nutzung des Transistors im Kofferradio, die HiFi-Stereophonie. Dann folgte die Umrüstung beim Plattenspieler vom Kristall- auf Magnettonabnehmer. Begeisterung lösten auch die Anfang der 60er von der Firma Grundig Testi Theo Schillo Unser Jahrgang Geschenk-DVDangebotenen HiFi-Bausteine aus.


In der optischen Industrie begann die Automatisierung von Kameras.


In der ersten Hälfte der 60er bekam ich als Student von meinen Eltern monatlich einen Scheck über 300 DM - heute etwa 600 Euro. Täglich stand ich in der Stadt vor denselben Schaufenstern. HiFi-, Foto- und Filmgeräte.

Trotz Schecks waren meine Anschaffungen nur elende Kompromisse; mit einer Ausnahme: ein TK47 Tonbandgerät der Firma Grundig mit zwei Mikrofonen und einer Leerspule für 1.200 DM.

Durch das Betrachten der Jahrgangs-DVD ist mir bewusst geworden, welche Interessen im damaligen Lebensalter im Vordergrund standen.“

„Dazu mussten hunderte Filme zu einem Querschnitt der vergangenen Zeit zusammengeschnitten werden. Ein Haufen Arbeit. Mein lieber Mann!"

 Von Karl-Theo Schillo, Dipl.-Ing., Königswinter

Hier geht's zu den Jahrgangs-DVDs