Logo

Suchkategorien

Regulärer Schnellversand 1x pro Tag
Vom 27.11. bis 30.12.2017:
bis 23.12. mit meist 1-3 Tage Laufzeit
von Bestelleingang bis zu Ihnen daheim
Bei Fragen rufen Sie bitte 0171/8215312 an
Sie befinden sich hier: Home => Zeitzeugen S. 22

Zeitzeugen

Seite    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28  29

Wiederaufbau Hausbau Nachkriegszeit Nachkriegsjahre 

"Samstags wurde gebaut"

Mit einem Getreidespeicher fing es in den 50er Jahren an. Der wurde ganz neu gekauft bzw. gebaut. Wir Brüder waren alle handwerklich geschickt und haben das alles selber gemacht. Jeden Samstag. Das war durchgehend die Sechs-Tage-Woche damals. Damit begann die Zeit, in der wir unsere eigenen Häuser gebaut haben. Zuerst beim Bruder Oswald, dann beim Bruder Hans, dann beim Bruder Gerhard, dann beim Bruder Peter und dann bei mir als Jüngstem. Nur das Material mussten wir kaufen. In Eigenleistung haben wir das alles selbst in den 50er, 60er, 70er und bis Anfang der 80er Jahren gemacht. Rückblickend haben wir zusammen insgesamt 12 Häuser gebaut. Immer Samstags.

Hermann Josef Saal, Rederscheid

"1938: Lehrjahre sind keine Herrenjahre" 

Anfang 1938 sagte mein Vater: "Ich habe im Gefühl, es könnte Krieg geben. Du mußt einen Beruf lernen, damit Du etwas hast, wenn der Krieg zu Ende geht. Kein abgebrochenes Studium.  

Weiterlesen

Wiederaufbau Kanalisation Nachkriegszeit Nachkriegsjahre 

"Kanalisation im Krieg"

Es gab damals in den Kriegsjahren und in der Nachkriegszeit hier auf dem Land noch keine Kanäle für Abwässer. Bei uns flossen alle Abwässer in den Bach. Unsere Hinterlassenschaften gingen direkt in die Jauche-Grube. Denn das Klosett war anfangs an der Jauche-Grube, und erst ab der ersten Hälfte der 50er Jahre im Haus. Das war in unserer Kindheit und Jugend auf dem Land damals keinesfalls ungewöhnlich.

H.J. Saal, Rederscheid

Seite    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29