Logo

Suchkategorien

Regulärer Schnellversand 1x pro Tag
Vom 27.11. bis 30.12.2017:
bis 23.12. mit meist 1-3 Tage Laufzeit
von Bestelleingang bis zu Ihnen daheim
Bei Fragen rufen Sie bitte 0171/8215312 an

Frühzündung!

Wenn man in den 50ern sein Motorrad startete, gab es ab und zu eine Frühzündung. Ein gewaltiger Schlag ging vom Kickstarter aus und konnte einem beinahe den Fuß kaputtschlagen. Deshalb mußte man das bei jedem Start erst einmal antesten: Vorsichtig auf den Kickstart treten, nur ein klein wenig. Auf diese Weise spürte man, ob  die Zündung richtig eingestellt war. War sie es nicht und man trat schon gleich volle Pulle auf den Kickstarter, dann konnte das bös werden, denn man bekam den vollen (!) Schlag zurück vom Kickstarter. Das wiederum konnte einem das Bein hochschlagen. Das war dann ein Gefühl wie bei einem HB-Männchen: Man glaubte, daß man hochfliegen müsse. Egal, ob man eine HOREX, eine KONSUL oder eine NSU fuhr. Je stärker die Maschine, desto stärker der Schlag. Wenn die Zündung falsch eingestellt war.

Mit einer 350er HOREX konntest Du damals richtig angeben

Einer kam damals immer nach Rederscheid und hatte so eine Maschine. Der war auf der Freierei. Deshalb blinkte auch immer der Chrom an seiner HOREX. Der Mann machte Eindruck auf uns alle. Ich war noch keine Zwanzig. Da meinte mein Bruder Oswald, er müßte nun bei diesem Spiel auch mitmachen. Er wollte etwas konkurrieren und kaufte sich die KONSUL. Die hatte ebenfalls 350 Kubik. In späteren Jahren durfte ich sie fahren. Oswald fuhr da nämlich schon Auto und hatte die Frau seines Lebens bekommen. Die KONSUL hatte ihm dabei wohl geholfen...

So ein Motorrad war in den 50er Jahren schon etwas Besonderes. Und mit 350 ccm oder mit knapp 20 PS hat man kein sogenanntes "Westerwald"-Motorrad wie die Städter zu sagen pflegten, sondern schon etwas mehr. Und ein Abenteuer war es allemal mit der Technik von damals.

Hermann Jupp Saal, Rederscheid