Logo

Suchkategorien

Januar 1945 in Gablonz: Geschützdonner & Gasmasken

Auf einer Straße den Berg hinunter. Da hörte man den Geschützdonner, wenn man eine Weile ruhig war. Eine Frau sagte ängstlich:

"Wir werden alle noch ausreissen müssen!

Ein Mann meinte nur: "Wohin denn?"

Es gab sehr viele Fremdarbeiter. Die Russen wurden nicht gut behandelt. Sie waren, hart ausgedrückt, "arme Schweine". Den Franzosen ging es als Fremdarbeiter besser.

Die Wohnungen in Gablonz durften nicht geschlossen werden, damit die Feuerwehr und der Luftschutz eintreten konnte: Handpumpe, Feuerpatsche und Gasmaske bekam jeder.

Burghard Pörner, Ahrbrück