Logo

Suchkategorien

Sie befinden sich hier: Home => Zeitzeugen S. 2

Zeitzeugen

  Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28  29

TRIANOmedien / Geschenk-Film Historische Amateurfilme

"Juni 1945 in Gablonz: Brot und Spiele…"

Die Russen machen bekannt: "Jede Familie kann einen Krug mit Suppe abholen!"
Das war ein Versprechen, dem ein gewisser Reiz nicht abzusprechen war. Weiterlesen ...


Von Burghard Pörner, Ahrbrück

TRIANOmedien / Geschenk-Film Historische Amateurfilme

 
„Als die Front näherrückte, da wurde es auch für uns Kinder brenzliger"

Die Amerikaner kamen von der Ludendorff-Brücke bei Remagen und bildeten zwischen dem 7. und 9. März 1945 in dem Raum einen ersten Brückenkopf.
Weiterlesen...

Von Hermann Josef Saal, Rederscheid

TRIANOmedien / Geschenk-Film Historische Amateurfilme

"Das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944"

An diesen Tag und die Reaktionen in unserem Ort im Sudetenland kann ich mich auch noch lebhaft erinnern. Ein Nachbarjunge namens Hans-Jakel kam zu uns rüber. Ich stand an der Hand meiner Mutter.
Weiterlesen ...

Von Burghard Pörner, Ahrbrück

"Die Amerikaner kommen im März '45 von Remagen aus hoch"

 Anfang März 1945 waren die Straßen staubtrocken. Als die Amerikaner Mitte März zu uns kamen, waren die Straßen auf einmal mit Schlamm bedeckt. Weiterlesen ...  

Von Hermann Josef Saal, Rederscheid

 
TRIANOmedien / Geschenk-Film Historische Amateurfilme


"Sie war groß, hatte schwarze Haare ... und nachher war sie nicht mehr da"

 

Denn sie war Jüdin. Mitschülerin. Drei bis Vier Jahre älter als ich war sie. Ich war sieben. Jahrgang 1935. Und lebte da in der Kinderlandverschickung in einem Dorf. Vöhl bei Waldeck. Gestapo gab es in Vöhl wohl nicht. Nur Bauern. Es gab eine kleine Dorfschule mit einer Gemeinschaftsklasse. Vom Sehen kannte ich sie. Weiterlesen ...


Von Ingrid Renfordt, Hagen
TRIANOmedien / Geschenk-Film Historische Amateurfilme

"Die deutschen Kriegswochenschauen und die Realität"

Im 1943 und 1944 wurde in den Wochenschauen noch die Hoffnung auf den baldigen Endsieg gespeist:

"Dank neuer Reserven, die Tag und Nacht an die Front rollen…!"
Weiterlesen ... 


Von Burghard Pörner, Ahrbrück

TRIANOmedien / Geschenk-Film Historische Amateurfilme

 „Schon vor Eintritt in die HJ erlebte ich den 'Führer' live"
Bei einer Inspektion des Westwalls fuhr der Sonderzug des Führers in den Bahnhof Hillesheim ein. Viele Schaulustige hatten sich eingefunden und den Führer begrüßt. Ich kann mich heute noch gut erinnern. Weiterlesen...

Von Hermann Meyer, Hillesheim

"Bis zum Schluß in einer Sondereinheit die Reichskanzlei verteidigt"

Der jüngste Bruder meines Vaters ist Jahrgang 1911 gewesen. Hans hieß er. Er war im Rußland-Feldzug gewesen. Er war dort bei einer Einheit gewesen, die im Juni 1941 die Sowjetunion angegriffen hat.
Weiterlesen...

Von Burghard Pörner, Ahrbrück

TRIANOmedien / Geschenk-Film Historische Amateurfilme

„Mein erster echter Lederball ..."

Zum "König" von meinem Heimatort Rederscheid wurde ich so: Mein älterer Bruder Gerhard hat in der Nachkriegszeit im Saarland als Bergarbeiter gearbeitet.
Weiterlesen...

Von Hermann-Josef Saal, Rederscheid

TRIANOmedien / Geschenk-Film Historische Amateurfilme

"Jedes Mal, wenn im Fernsehen das Bundesfinanzministerium zu sehen ist,"

dann muß ich daran denken, welchem Zweck dieses Gebäude bis in die Mai-Tage 1945 gedient hat: Es war das Reichspropaganda-Ministerium.

 Weiterlesen ... 

Von Burghard Pörner, Ahrbrück

  Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28  29